Jarsin 300 und Jarsin 450 - Bilder images.google.de

Jarsin 300 / 450 mg Johanniskraut gegen psychische Verstimmungen

Jarsin Johanniskraut nehmen oder nicht?

Viele Menschen nutzen heute Antidepressiva, die sie in der Apotheke rezeptfrei erhalten können. Der Gang zum Arzt unterbleibt. Depressive bedienen sich beispielsweise bei einer Winterdepression am Johanniskraut. Manche Menschen kaufen sich eine Tageslichtlampe, um von der natürlichen Lichteinwirkung mit Tageslichtspektrum zu profitieren.

Tatsächlich sind solche Mittel bei leichten Depressionen geeignet – zum Beispiel bei einer saisonal bedingten Depression. Auch bei einer absehbar langen depressiven Episode, die im Zuge einer Scheidung oder eines Trauerfalls auftritt, wäre Johanniskraut vermutlich ausreichend. Infrage kommen beispielsweise Präparate wie Jarsin 300 oder 450. Dennoch sollte sich jeder merken, dass es von Grad, Intensität, Symptomatik und Dauer einer Depression abhängt, was sinnvoll ist und was nicht.

Jarsin 300 mg Johanniskraut-Trockenextrakt | Pflanzliches Arzneimittel bei depressiven Verstimmungen (Amazon)
Jarsin 300 mg Johanniskraut-Trockenextrakt | Pflanzliches Arzneimittel bei depressiven Verstimmungen (Amazon)

Fakt ist, dass immer mehr Menschen wegen Depressionen behandelt werden (vgl. larvierte Depression Behandlung und agitierte Depression Behandlung). Das ist prinzipiell gut. Ob diese Diagnose immer zutreffend ist, ist eine andere Sache. Es ist bekannt, dass viele nicht depressive Menschen als depressiv angesehen werden, und eine entsprechende Stigmatisierung erfahren. Das betrifft beispielsweise umweltkranke Menschen oder Menschen mit erschöpfungsbedingtem Burn-out. Fakt ist auch, dass es eine hohe Dunkelziffer unter den Menschen gibt, die tatsächlich eine behandlungsbedürftige Depression haben oder hatten.

Wann sind pflanzliche Stimmungsaufheller angezeigt?

Pflanzliche Stimmungsaufheller sind rezeptfrei erhältlich. Sie gelten als ungefährlich und sind für die Selbstbehandlung geeignet. Als typische Nebenwirkung kann eine zunehmende Lichtempfindlichkeit mit einer erhöhten Sonnenbrand-Neigung im Sommer auftreten. Außerdem kann es bei einer Unverträglichkeit von Johanniskraut oder verwandten Pflanzen zu allergische Hautreaktionen kommen. Welche Nebenwirkung bei einem speziellen Johanniskraut-Präparat oder anderen rezeptfreien Antidepressiva zu erwarten ist, erfährt der Nutzer aus der Packungsbeilage.

Es besteht bei Selbstbehandlungen die Gefahr, dass ein depressiver Mensch nicht erkennt, dass er eine behandlungsbedürftige Depression hat. Aus dieser könnte er nicht alleine herausfinden, wenn sie sich verschlimmert. Handelt es sich beispielsweise um eine larvierte Depression, sind die Stimmungsschwankungen, die Gereiztheit oder die lähmende Müdigkeit und Antriebslosigkeit für den Betroffenen nicht unbedingt als klinische Depression erkennbar. Das birgt Gefahren. Zum Beispiel könnte der eigenmächtige Verwender rezeptfreier Antidepressiva in eine Krise geraten und im Zuge dessen einen Selbstmordversuch unternehmen.

Es ist vollkommen in Ordnung, bei einer saisonal auftretenden Winterdepression auf stimmungsaufhellende Präparate wie Jarsin 300 oder Jarsin 450 auszuweichen, oder sich einer Tageslichtlampe zu bedienen. Doch zuvor sollte ein Facharzt feststellen, ob eine klinische Depression vorliegt, die sich im Winter verschlimmert. Er muss feststellen, ob pflanzliche Antidepressiva tatsächlich genügen. Ob die Packungsbeilage auf Indikationen hinweist, ist fraglich. Sie sollte es aber. Der Griff zu pflanzlichen Stimmungsaufhellern erfolgt meistens, um eine Medikamenten-Abhängigkeit zu umschiffen. Außerdem möchten die meisten Menschen nicht als depressiv wahrgenommen werden.

Quellen:

Packungsrückseite der Jarsin 300mg Tabletten gegen leichte depressive Episoden (Amazon)
Packungsrückseite der Jarsin 300mg Tabletten gegen leichte depressive Episoden (Amazon)

Was bewirken pflanzliche Stimmungsaufheller

Pflanzliche Stimmungsaufheller wie das hier besprochene

  • Jarsin 300 / Jarsin 450

und die Anwendung ähnlicher Mittel wie:

können den Nutzern bei Stimmungsschwankungen, Gefühlen der Niedergeschlagenheit, bei Antriebslosigkeit oder Freudlosigkeit, die durch eine seelische Krise ausgelöst wurde, Linderung verschaffen. Dennoch kann auch ein vermeintlich „harmloseres“ Präparat wie Laif 900 Nebenwirkungen haben. Die meisten pflanzlichen Präparate haben eine längere Anlaufzeit. Sie wirken daher erst nach etwa sechs Wochen. Diese lange Wartezeit wäre bei einer larvierten Depression nicht angebracht. Auch eine agitierte Depression wäre nicht geeignet, um die Symptome mit Jarsin 300 oder Jarsin 450 zu behandeln.

Erfahrungsberichte besagen, dass die Kombination von Antidepressiva und Alkohol unselig ist. Johanniskraut bei Depressionen interagiert nicht mit dem konsumierten Alkohol. Das spricht für manche Verwender für ein pflanzliches Präparat, das rezeptfrei erhältlich ist. Dadurch unterliegen die Alkoholprobleme nicht der ärztlichen Kontrolle. Doch Alkohol ist kein Problemlöser, sondern bei Depressionen ein Problemverstärker. Als Nebenwirkung von Alkohol und der Einnahme von Johanniskraut bei Depressionen kann ein Gefühl der Euphorie auftreten. Danach kommt der Absturz, wie bei Drogen auch. Außerdem macht auch Alkohol auf Dauer abhängig. Er verschleiert damit die Depression, statt sie zu lindern.


Depressiv | Bin ich depressiv? Was sind Symptome?

Siehe auch:

Laif 900 / Balance im Überblick

Neurapas Balance | Stimmungsaufheller aus Johanniskraut, Baldrian, Passionsblume


Quellen:


Was kennzeichnet klinische Depressionen?

Die klinische Depression ist von der saisonal bedingten Winterdepression oder einer situationsbedingt entstandenen depressiven Episode abzugrenzen. Die Winterdepression ist mit Aufkommen des Frühlings Geschichte. Die situativ entstandene Depression endet spätestens mit der Bewältigung der auslösenden Krise. Hingegen ist die klinische Depression nur durch eine Psychotherapie behandelbar (Verhaltenstherapien, psychoanalytische Therapie, Gesprächspsychotherapie, kognitive Umstrukturierung etc.).

Als rezidivierende Depression wird jede wiederkehrende – jede nach der ersten depressiven Episode erneut auftretende – Depression gewertet. Mediziner sprechen auch von einer rezidivierenden depressiven Störung.

Als „agitierte Depression“ verstehen Mediziner eine spezielle Form der Depression. Bei dieser ist der Patient nicht lethargisch, sondern wirkt auf andere krankhaft unruhig. Er wirkt erregt und hat einen enormen Bewegungsdrang. Diese Form der Depression kann durch Medikamente oder Drogen ausgelöst werden. Sie kann aber auch als Folge einer noch nicht diagnostizierten Erkrankung auftreten. Daher ist es so wichtig, anhaltende Depressionen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Oft fühlt sich der Zustand, in dem sich jemand befindet, gar nicht wie eine Depression an. In diesem Fall kann es sich durchaus um eine lavierte Depression handeln. Eine larvierte Depression ist eine Depression, die sich erst zu einem anderen Zeitpunkt oder unter bestimmten Bedingungen als solche entpuppt. Anfänglich versteckt sie sich hinter Symptomen wie Erschöpfung, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit oder Gereiztheit. Im Begriff „larvieren“ steckt das Bild der Larve, die sich in ihrem Kokon versteckt und vor Entdeckung schützt.

Depressive Verstimmung und die Abgrenzung zu „waschechten“ Depressionen


Quellen:


Bei solchen Formen einer Depression wäre eine ausschließliche Behandlung mit Jarsin 300 mg oder Jarsin 450 mg weitestgehend nutzlos. Sie könnte den Betroffenen über seinen Krankheitsgrad täuschen, und deswegen sogar gefährlich werden. Zwar hat Jarsin 450 nur weniges an Nebenwirkungen zu bieten. Jarsin 450 erzeugt trotz höherer Dosierung keine Sucht. Doch es kann geschehen, dass eine andere Sucht als Ersatz dafür hergezogen wird, die Beschwerden der Depression zu lindern. Alkohol oder Marihuana sind vergleichsweise leicht zugänglich (vgl. auch Cannabis und Angststörungen). Beide erzeugen eine euphorische Stimmung. Diese beruht aber auf einer Täuschung, die sich schon bald erledigt. Genau deswegen ist es so gefährlich, sich diesem Problemlöser zu verschreiben, denn er muss immer wieder konsumiert werden, um Wirkung zu zeigen.

Der eigenmächtige Einsatz natürlicher Stimmungsaufheller ist besonders bei mittelschweren und schweren Depressionen gefährlich. Aus der Packungsbeilage sollte hervorgehen, für welche Indikationen Jarsin 300 und Jarsin 450, sowie ähnliche natürliche Stimmungsaufheller geeignet sind. Es lohnt sich gegebenenfalls auch, die Erfahrungsberichte anderer oder Test und Studien zu Jarsin 450 und ähnlichen Präparaten gegen Depressionen zu lesen. Nichts spricht dagegen, zusätzlich zu den vom Arzt verordneten Medikamenten eine Tageslichtlampe zu nutzen. Deren Anwendung kann sogar dafür sorgen, dass das Medikament herunterdosiert werden kann. Doch darüber sollte der behandelnde Arzt befinden und nicht der Patient. Die gefährlichste Nebenwirkung bei Depressionen ist die, die aufgrund eigener Fehleinschätzungen entsteht.

Jarsin 450 mg Johanniskraut zur Stimmungsaufhellung (Amazon)
Jarsin 450 mg Johanniskraut zur Stimmungsaufhellung (Amazon)

Was besagt eine F 32.1 Diagnose?

Jede Menge Fragen und Erfahrungsberichte finden sich im Internet zur F 32.1 Diagnose. Diese Kennziffer beschreibt eine mittelgradige depressive Episode. Das weist darauf hin, dass es sich hier um einen der Fälle handelt, in denen es nicht angezeigt ist, eine Selbstbehandlung mit Jarsin 300 oder 450 vorzunehmen. Den Preisvergleich kann sich jeder sparen, denn hier ist der Gang zum Arzt angeraten. Er verordnet wahrscheinlich nach dem Anamnese-Gespräch ein verschreibungspflichtiges Antidepressivum und/oder eine Psychotherapie. Hier könnten zum Beispiel das Antidepressivum Mirtazapin und eine psychoanalytische Therapie zum Tragen kommen.

Auch hierfür gibt es Erfahrungsberichte. Allerdings können diese einen Patienten nicht nur aufklären, sondern auch zu irrigen Annahmen, zu Missverständnissen bezüglich der Medikamenten-Wirkungen, oder zu einer überkritischen Haltung gegen eine Anwendung verführen. Mittelschwere und rezidivierende depressive Störungen müssen aber fachgerecht behandelt werden. Was in der Packungsbeilage steht und der Apotheker sagt, ist relevanter als jeder subjektive Bericht von Verwendern oder Verweigern. Im Übrigen ist bekannt, dass viele Erfahrungsberichte im Netz gekauft, von Text-Profis geschrieben oder dreist gefälscht sind. Insofern muss man jede Bewertung mit ausreichend kritischem Abstand lesen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Hypnose gegen Angst und Panik?

Melancholie > Was genau meint „melancholisch“? Kann man einem Melancholiker helfen?

Weitere Quellen und weiterführende Ressourcen:

Dr. Jan Martin - Virtueller Chefredakteur - Digitale Redaktionsleitung Dr. Jan Martin ist virtueller Chefredakteuer von www.angst-verstehen.de. Er ist das Außengesicht der digitalen Redaktionsleitung, verantwortlich für Qualitätssicherung und Publikation der Texte der Redaktion.

Offizielle Website zum eBook "Angst verstehen" mit Textauszügen & mehr.