Werbung auf dieser Website

In dieser Website stecken mehr als 120.000 EUR Arbeit und extrem viel redaktionelle Mühe, um richtige und hochwertige Informationen als Hilfe anzubieten. Wir freuen uns, Ihnen die vorliegenden Arbeitsergebnisse anbieten zu können, und Sie dürfen diese Website kostenlos nutzen.

Diese Website finanziert sich im Gegenzug für die kostenlose Nutzbarkeit durch Werbung. Wir gehen davon aus, dass dies für mündige Leser nachvollziehbar und sichtbar ist. Leider wurden wir mit dem allgemeinen Vorwurf von Schleichwerbung konfrontiert, weil angeblich Werbung nicht ausdrücklich genug als solche gekennzeichnet (gewesen) sei. Dazu folgende Stellungnahme:

Nein, Links zu beispielhaften Anbietern und Produkten sollen keine Schleichwerbung sein. Auch die Empfehlung von lesenswerten und hilfreichen Büchern bei Amazon soll keine Schleichwerbung sein. Wir erhalten von Amazon eine Provisionsvergütung, wenn Sie einen Artikel nach dem Klick auf einen Link auf dieser Website bei Amazon kaufen. Dies verursacht keine Mehrkosten für Sie und trägt zur Kostendeckung dieser Website bei. Aber nein: es soll keine Schleichwerbung sein. Offensichtlich wird dies vereinzelt so gesehen. – Wir haben uns auch sehr viel Mühe gegeben, alle verwendeten Quellen und Recherche-Ressourcen detailliert aufzuführen und nach Möglichkeit zu verlinken. Auch diese Verlinkungen sollen keine Schleichwerbung sein.

Ist es Werbung, wenn zum Beispiel ein, zwei oder drei auf eine bestimmte psychische Erkrankung spezialisierte Klinik(en) exemplarisch erwähnt und verlinkt werden? Ist es Werbung, wenn wir zum Beispiel auf ein gut gemachtes (auch werbefinanziertes und somit kommerzielles) Internetportal zum Thema als Quelle und weiterführende Ressource verweisen, das wir bei unseren Recherchen genutzt haben und weiterempfehlen möchten? – Wir finden nein, aber offensichtlich ist die rechtliche Einschätzung und Wahrnehmung teilweise unterschiedlich.

Ja, auf dieser Website werden Informationen zum Beispiel zu rezeptfrei erhältlichen Arzneimitteln bereitgestellt. Alle am Projekt beteiligten Autoren sind angewiesen, sachlich und nicht werblich zu schreiben, sowohl Vorteile als auch potentielle Nachteile zu beschreiben, gute wie schlechte Erfahrungen zu recherchieren, Kritik an bestimmten Mitteln oder Therapiemethoden zu erörtern usw. – damit es eben keine Werbung ist und keine einseitige unseriöse Berichterstattung.

Um es uns, sowie unseren Lesern und unseren Mitbewerbern, die Schwierigkeiten oder Zweifel ob der Informationsart haben, überschaubar und einfach zu machen, klassifizieren wir fortan jeden Artikel als „Werbung“. Sollten Sie Zweifel haben, betrachten Sie bitte vorsorglich jede Erwähnung von Personen, Firmen, Hilfsinstitutionen, Quellen, Ratgebern, Literatur etc. oder deren Verlinkung als Werbung.

Offizielle Website zum eBook "Angst verstehen" mit Textauszügen & mehr.