Baldrian und seine helfende Wirkung für unsere Psyche (© AungMyintMyat / Fotolia)

Baldrian und seine helfende Wirkung für unsere Psyche

Baldrian Wirkung in verschiedenen Darreichungsformen wie Tropfen, Tabletten / Kapseln / Perlen, Tee…

Baldrian ist eine Pflanzengattung mit bis zu 250 verschiedenen Pflanzenarten und weltweiter Verbreitung. Sie ist unter anderem in Europa und auch Deutschland stark verbreitet und gehört zu den meist genutzten Heilpflanzen. Bereits der Name selbst deutet auf die Heilkräfte hin:

Der deutsche Begriff „Baldrian“ geht vermutlich auf den altnordischen Gott Balder zurück, der als Lichtgott und Sohn von Odin für Gesundheit, Schönheit und Stärke stand. Die lateinische Bezeichnung lautet Valeriana und ist von dem lateinischen „valere“ (gesund, kräftig sein) abgeleitet. Außerdem zeugen auch weitere, volkstümliche Bezeichnungen der Pflanze davon, wie Hexenkraut oder Augenwurzel. Bei den nordischen Völkern galt sie mit ihrem starken Duft auch als Schutz vor böse Geister und Unheil, sodass sie über die Tür gehängt wurde. Gleichzeitig wurde die heilsame und beruhigende Wirkung, die in der Baldrianwurzel steckt, jedoch auch tatsächlich medizinisch genutzt.

Sämtliche Baldrianarten haben eine Reihe von Inhaltsstoffen, die heilende oder aber beruhigende Wirkung haben. Deshalb kommt die Valeriana auch heute noch bei innerer Unruhe, Schlafstörungen, Nervosität und Magen-Darm-Beschwerden zum Einsatz. Am häufigsten wird dafür der echte Baldrian oder auch der Große Baldrian genutzt, eine Baldrianart mit hoher Verbreitung (unter anderem auch in Deutschland) und hoher Heilkraft.

Es gibt die verschiedensten Formen von Arzneimitteln und Nutzungsmöglichkeiten. So gibt es den klassischen Baldriantee auf der einen Seite und verschiedene Phytopharmaka wie Baldriantropfen (z. B. von Abtei) oder Baldriantabletten bzw. Kapseln und Perlen (wie etwa von Ratiopharm oder die Baldrian forte oder Baldrian Nacht) auf der anderen Seite. Als sehr beständige Pflanze lässt sich Baldrian zudem auch selbst anpflanzen.

Steckbrief

  • Name: Baldrian, lateinisch: Valeriana
  • Vorkommen: in gemäßigten Zonen Amerikas, Europas, Asiens und Afrika sowie teilweise in den Tropen Südamerikas und in Nordamerika
  • Arten: etwa 150 bis 250 verschiedene
  • Standort: lichtreiche Orte mit nährstoffreichen Böden
  • Aussehen: etwa 30 bis 170 cm groß, weiße und rosafarbene Blüten, schmale, spitz zulaufende Blätter
  • Blütezeit: von Mai bis September
  • Wirkungen: beruhigend, entspannend, krampflösend, schlaffördernd
  • Wirkstoffe: ätherische Öle (vor allem Valepotriate), Lignane, Alkaloide
  • Anwendungsgebiete: zur Beruhigung und Entspannung, bei Nervosität, bei Spannungszuständen und Konzentrationsschwächen, bei Schlafproblemen sowie Magen-Darm-Beschwerden
  • Nebenwirkungen: Müdigkeit, Magenkrämpfe, Zittern, verminderte Reaktionsfähigkeit, Wechselwirkungen mit anderen Substanzen, Einnahme nicht für Kinder, Schwangere oder während der Stillzeit geeignet

Die Inhaltsstoffe und ihre Wirkung

Die Baldrianwurzel enthält Alkaloide sowie verschiedene ätherische Öle. Besonders Letztere sind sowohl für die Baldrian Wirkung als auch für den typischen Geruch verantwortlich. Die ätherischen Öle beinhalten verschiedene Terpene, wie etwa die Valepotriate, die krampflösend wirken. Insgesamt haben die verschiedenen Inhaltsstoffe eine Wirkung auf die GABA-Rezeptoren der menschlichen Nervenzellen. Die Baldrian Wirkung ist generell eine beruhigende. Dazu trägt die krampflösende Wirkung ebenfalls bei. Die verschiedenen Inhaltsstoffe führen in ihrem Zusammenspiel als Resultat zu der besonderen Baldrian Wirkung. Diese kann nicht auf eine der vorhandenen Substanzen reduziert werden.

Kneipp Baldriantabletten 500mg Baldrianwurzelpulver (Amazon)
Kneipp Baldriantabletten 500mg Baldrianwurzelpulver (Amazon)
ratiopharm Baldrian Tabletten | Pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung, gegen leichte nervöse Anspannung und Schlafstörungen. (Amazon)
ratiopharm Baldrian Tabletten | Pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung, gegen leichte nervöse Anspannung und Schlafstörungen. (Amazon)

Anwendungsgebiete

Historisch wurde die Valeriana bereits zur Linderung von vielen Leiden sowie als Beruhigungsmittel genutzt. Inzwischen gibt es klinische Studien, welche die heilende oder positive Auswirkung belegen bei:

  • Unruhe,
  • Angstzuständen und
  • leichten bis mittleren Schlafstörungen.

Daneben gibt es eine ganze Reihe von weiteren Beschwerden, bei denen die Anwendung hilfreich sein kann bzw. hilfreich ist, zu denen es jedoch keine gesicherten klinischen Studien gibt. Die positive Auswirkung wird allerdings gemäß der Erfahrung von vielen und häufig bestätigt bei vielerlei Formen von Reizbarkeit, einem nervösen Magen, bei einer Reizblase, Schwindel, Erbrechen und allgemein Stress, bei Prüfungsangst, Konzentrationsschwäche, Lampenfieber, Angstträumen. Überarbeitung, bei Herzbeschwerden und bei Tinnitus.

Die beruhigende Baldrian Wirkung ist gut erforscht und belegt (© Marilyn Barbone / Fotolia)
Die beruhigende Baldrian Wirkung ist gut erforscht und belegt (© Marilyn Barbone / Fotolia)

… bei Schlafstörungen

Eine verbreitete und entsprechend erfolgversprechende Anwendungsform ist das Nutzen der Pflanze als natürliches Schlafmittel. Tatsächlich kann sie die Zeit beim Einschlafen verkürzen und sogar den Tiefschlaf verlängern bzw. fördern. Es kann also als Mittel bei Schlafstörungen generell und auch speziell bei Einschlafstörungen genutzt werden. Dabei ist allerdings zu beachten, dass es nicht einfach so zum Einschlafen genommen werden kann, da sich die Baldrian Wirkung generell langfristig entfaltet. Das bedeutet, dass die Wirkung erst nach etwa 2 bis 4 Wochen der regelmäßigen Einnahme einsetzt. Damit ist es kein klassisches, direktes Schlafmittel, das akut zum Einschlafen genommen werden kann.

Schlaftabletten / Schlafmittel – Risiko oder Hilfe?

… als Beruhigungsmittel

Die Hauptwirkung der Baldriane ist eine beruhigende Wirkung auf das menschliche Nervensystem (siehe auch vegetatives Nervensystem). Sofern keine Erkrankungen die Ursache sind, kann diese Wirkung bei den unterschiedlichsten Formen von Unruhe, Stress und Angst hilfreich sein. Das gilt besonders, wenn äußere, soziale Ursachen eine Rolle spielen wie beruflicher oder auch privater Druck oder Stress. Dabei tritt eine beruhigende, aber keine betäubende Wirkung ein. Die Konzentrationsfähigkeit kann sich sogar steigern, sodass sie sich positiv auf das eigene Arbeitsverhalten auswirken kann.

Vegetatives Nervensystem beruhigen

Außerdem wirkt die Beruhigung und Entspannung des Nervensystems nicht nur bei Stress und Nervosität, sondern auch bei Angst. Denn tatsächlich ist Angst in gewisser Hinsicht ein übermäßig aktives Nervensystem. Bei temporären Ängsten, die bestimmten, akuten Situationen im eigenen Leben geschuldet sind, kann die Pflanze bzw. ihre Wurzel Abhilfe schaffen. Bei wirklichen Angsterkrankungen hingegen sollte er ebenso wenig das Mittel der Wahl sein, wie bei Depressionen (vgl. reaktive Depressionen, pflanzliche Mittel gegen Depressionen, schwere Depressionen) und der damit verbundenen inneren Unruhe. Zwar vermag er vielleicht die Symptome ein wenig zu lindern, allerdings eben auch nur diese. Die Ursachen bleiben bestehen und es besteht die Gefahr, die Beseitigung der Ursachen – und damit die Heilung von der Krankheit – zu verschleppen und damit die Krankheit zu vergrößern.

Beruhigungsmittel bei Stress und gegen Angst

… bei Krämpfen und Magen-Darm Beschwerden

Die beruhigende, entspannende Wirkung des Baldrians bezieht sich auch auf bestimmte Formen der Muskulatur, insbesondere auf die glatten Muskeln. Diese befinden sich vor allem im Magen-Darm-Trakt sowie in der Gebärmutter. Deshalb hilft das pflanzliche Heilmittel auch bei Krämpfen, die durch Regelschmerzen ausgelöst werden oder aber durch die Wechseljahre bedingt werden.

Darüber hinaus hilft er bei einer Reizblase sowie einem Reizmagen, bei Koliken und kann allgemein bei Magenkrämpfen, krampfartigem Erbrechen, Blähungen und Kopfschmerzen sowie bei von Krämpfen ausgelösten Nervenkrankheiten Linderung verschaffen.

… als Rauschmittel für die Katze

Eine etwas besondere Anwendungsmöglichkeit bietet die Reaktion auf die Pflanze von Katzen. Katzen mögen nicht nur den strengen Geruch des Baldrians sehr, sondern die darin enthaltenen Substanzen wirken sehr stimulierend und ähnlich wie Sexuallockstoffe wie ein Aphrodisiakum für Katzen. Zwar reagiert nicht jede Katze gleich und manche reagieren auch gar nicht, doch ist für die meisten Katzen Baldrian offenbar sehr verlockend. Das gilt insbesondere für etwas höhere Dosierungen wie z. B. in Form von Baldrian Tropfen, die tatsächlich auch speziell für den Zweck der Katzenberauschung im Zoohandel erhältlich sind. Es gibt dazu einiges an positiver Erfahrung und auch tragen die Katzen keinerlei Schäden davon. Dennoch sollte der Baldrianrausch nicht zu oft herbeigeführt werden und außerdem muss bei den Baldrian-Tropfen auf die Menge geachtet werden. Denn nicht nur eine Überdosierung kann bei Katzen Stress auslösen, sondern auch der in den Tropfen enthaltene Alkohol kann sich in zu großer Menge negativ auswirken

"Dispert", "Nacht", "forte" - Baldriantabletten gibt es von unzähligen Anbietern - eine Google-Bildersuche liefert einen schnellen Eindruck davon...
„Dispert“, „Nacht“, „forte“ – Baldriantabletten gibt es von unzähligen Anbietern – eine Google-Bildersuche liefert einen schnellen Eindruck davon…

Anwendungsformen: Baldriantropfen, Baldriantabletten, Baldriantee

Es gibt im wesentlichen drei große und verbreitete Möglichkeiten zur Einnahme: Baldriantee, Baldriantropfen und Baldriantabletten.

Eine klassische Anwendungsform ist der Baldriantee. In vielen als Enstpannungs-, Schlaf-, Beruhigungs-, oder Magen-Darm-Tee bezeichneten Teemischungen ist die Pflanze bzw. ihre Wurzel ein wichtiger Bestandteil neben anderen Substanzen, meistens Melisse, Hopfen oder Johanniskraut. Es gibt aber auch reinen Baldriantee, der aus den Blüten und bzw. oder den Baldrianwurzeln bestehen kann. Davon abgesehen besteht die Möglichkeit, entweder selbst einen Baldriantee aufzusetzen, oder aber nur etwas von den Blüten oder Wurzeln in andere Teesorten hinzuzufügen. Für den eigenen Tee sollten etwa zwei bis drei Gramm genügen und ungefähr 15 Minuten ziehen lassen. Als Maximum gilt: auf 150 Milliliter Wasser ein Teelöffel.

Baldriantee: Bombastus Entspannungstee aus Baldrianwurzel (Amazon)
Baldriantee: Bombastus Entspannungstee aus Baldrianwurzel (Amazon)

Eine weitere einfache Möglichkeit zur Anwendung ist das Nutzen von Baldrianöl als Badezusatz, der entspannt und sogar Muskelverspannungen lösen kann. Auch diesen gibt es in vorgefertigter Form oder zusammen mit anderen Pflanzen z. B. Lavendel oder Hopfen. Für die Selbstanwendung kann aber natürlich auch auf Baldrianöl als solches zurückgegriffen werden.

Darüber hinaus gibt es auch eine Reihe von Phytopharmaka, zumeist in Form von einem Extrakt. Die Einnahmeform kann in Baldriantropfen oder in Baldrian Tabletten bestehen. Manche Produkte werden auch als Kapseln oder Perlen bezeichnet. Diese Kapseln oder Perlen sind im Grunde so etwas wie Tabletten, sie werden ähnlich eingenommen wie die Baldriantabletten.

Von der Marke Abtei gibt es zum Beispiel beides, Baldriantropfen und Baldriantabletten. Und auch Ratiopharm bietet Baldrian-Tabletten an. Zu den bekanntesten Angeboten zählen die Baldrian Dispert, die Baldrian forte sowie die Baldrian Nacht. Dabei gibt es die Bezeichnungen „Baldrian forte“ sowie „Baldrian Nacht“ als Ausdruck für die hohe Dosierung sowie für den Gebrauch als Schlafmittel von verschiedenen Marken. Baldrian Dispert hingegen ist ein Markenname, wobei es auch Baldrian Dispert Nacht gibt.

Abteil Baldrian Tropfen für den Tag: Baldriantropfen zur Beruhigung (Amazon)
Abteil Baldrian Tropfen für den Tag: Baldriantropfen zur Beruhigung (Amazon)
Abtei Nachtruhe Einschlaftropfen (Amazon)
Abtei Nachtruhe Einschlaftropfen (Amazon)

Dosierung: Baldrian Tabletten werden in der Regel dreimal am Tag mit reichlich Flüssigkeit zu sich genommen. Die genaue Dosierung und auch, ob sie etwa bei Einschlafstörungen helfen, hängt dabei immer von der Stärke der jeweiligen Tabletten ab. Hier ist es wichtig, die Packungsbeilage zu lesen. Meist beinhalten die Tabletten nicht nur Baldrian, sondern eine Mischform von verschiedenen Heilpflanzen, häufig z. B. auch Hopfen.

Bei den Baldrian Tropfen ist die Dosierung noch etwas komplizierter, da bei diesen die Tropfen exakt gezählt werden müssen. Außerdem beinhalten viele Baldriantropfen Alkohol und sind deswegen ebenfalls nur bedingt anwendbar. Auch bei den Tropfen ist es wieder äußerst wichtig, die Packungsbeilage zu beachten.


Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Kontraindikationen

Für gewöhnlich treten sehr selten Nebenwirkungen auf wie Müdigkeit, Zittern, Unruhe Kopfschmerzen, Probleme im Magen-Darmtrakt (etwa Magenkrämpfe), Störungen der Herzfunktion und allergische Reaktionen. Diese seltenen Fälle treten meist nur bei sehr starker Überdosierung von einem Extrakt auf.

Wechselwirkungen hingegen können bei gleichzeitiger Einnahme von anderen Schlaf- oder Beruhigungsmitteln auftreten. Baldrian kann Wirkung und Nebenwirkung anderer Substanzen verstärken. Das gilt unter anderem auch besonders für Alkohol.

Absolute oder strenge Kontraindikationen gibt es eigentlich nicht. Allerdings kann es nach der Einnahme zu einer Beeinträchtigung der Reaktionsfähigkeit kommen, die das Bedienen von Maschinen und auch das Autofahren negativ beeinflusst. Es besteht zwar kein Fahrverbot, aber es besteht eine erhöhte Unfall- bzw. Verletzungsgefahr, die besser nach Möglichkeit vermieden wird.

Und auch für Kinder, während der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit sollte auf eine Anwendung verzichtet werden. Und zwar nicht deshalb, weil klar ist, dass Baldrian für Kinder oder während der Schwangerschaft schädlich ist, sondern, weil es schlicht nicht genügend Untersuchungen dazu gibt. Es ist also nicht klar, dass keine Komplikationen bestehen und solange das der Fall ist, sollte auf Verwendung verzichtet werden.

FAZIT

Baldrian ist also eine historisch bekannte Heilpflanze, deren Heilkraft sowohl durch die Erfahrung der Menschen durch die Jahrhunderte hinweg als auch durch moderne medizinische Studien bestätigt wird. Sie lässt sich selbst anpflanzen und nach Belieben nutzen oder aber in Form von fertigen pflanzlichen Arzneimitteln konsumieren.

Zum Weiterlesen:

Neurapas Balance 🌞 Stimmungsaufheller aus Johanniskraut, Baldrian, Passionsblume

Rescuetropfen – eine Bachblütenkombination

Tryptophan / L-Tryptophan | Rolle und Wirkung u.a. im Kontext von psychischen Erkrankungen wie Depressionen; Nebenwirkungen

Quellen und weiterführende Ressourcen zur Wirkung von Baldrian Tabletten und Co:

Ängste, Phobien, Panikattacken > Angststörungen und Angsterkrankungen behandeln