Laif 900 BALANCE - nicht verschreibungspflichtige Variante des Johanniskraut-Marktführers

Laif 900 / Balance im Überblick

Hochdosiertes Johanniskraut (900mg) gegen Unruhe, Angst und Depressionen

Johanniskraut galt schon in antiker und römischer Zeit als ein sehr wirksames Arzneimittel und wird auch heute noch als natürliches, pflanzliches Heilmittel verwendet. Es kann in unterschiedlichen Darreichungsformen verwendet werden. In den meisten Fällen wird es zur innerlichen Anwendung genutzt, man kann es aber auch äußerlich anwenden. Johanniskraut gibt es als Extrakt entweder als Tropfen oder als Filmtabletten bzw. Kapseln. Produkte wie beispielsweise Laif 900 Tabletten sind in Deutschland apotheken- bzw. rezeptpflichtig und in der Apotheke erhältlich.

Diese Pflicht gilt seit 2009, wenn das Arzneimittel vom Arzt gegen Depression der mittelschweren Kategorie verschrieben wird. Interessanterweise ist Laif 900 Balance zwar ebenfalls nur in der Apotheke erhältlich, aber ohne Rezept, was bei den in gleicher Menge enthaltenen Wirkstoffen etwas verwundert. Anscheinend haben die Hersteller hier eine Gestaltungsmöglichkeit zur Umgehung der Rezeptpflicht genutzt, indem sie das mehr oder weniger gleiche („ähnliche“) Präparat mit geringfügig geänderten Angaben zum Einsatzgebiet unter variiertem Namen als Laif 900 Balance auf den Markt gebracht haben.

Wissenswertes über Johanniskraut

Johanniskraut (Hypericum perforatum) findet man hauptsächlich in Europa und in Westasien. Es wächst überwiegend in nicht zu dichten Wäldern sowie an Weg- und Feldrändern. Das Johanniskraut erreicht eine Höhe von etwa 90 Zentimetern und gehört zur Familie der Staudengewächse. Die eiförmigen, gegenüberliegenden Blätter wachsen an einem zweikantigen Stängel. In den Blättern liegen Öldrüsen, welche ein ätherisches Öl produzieren. Die Haupterntezeit für die wichtigen Bestandteile der Arzneipflanze ist der Hochsommer (Juni bis August), der zugleich die Hauptblütezeit des Johanniskrauts ist. Zerreibt man die Blätter des Johanniskrauts, erhält man einen blutfarbenen Saft. Der dafür verantwortliche Stoff ist das Hypericin, das für die therapeutische Anwendung genutzt wird (siehe die wissenschaftlichen Streits bzgl. Hypericin vs. Hyperforin).

Bestandteile von Laif 900

Der Hauptbestandteil von Laif 900 Filmtabletten oder Tropfen ist Johanneskraut, welches zu 900 mg pro Filmtablette enthalten ist. Der Hauptwirkstoff im Johanniskraut wiederum ist das so genannte Hypericin, welches die wichtige Eigenschaft der Stimmungsaufhellung beinhaltet und so dem Johanniskraut seine Bedeutung als Arzneimittel verleiht. Zudem finden sich als weitere Bestandteile:

  • Carboxymethylstärke-Natrium
  • Croscarmellose-Natrium
  • Butylmethacrylat-Copolymer (basisch)
  • Macrogol 4000
  • Siliciumdioxid (hochdispers)
  • Magnesiumstearat (pflanzlich)
  • Natriumhydrogencarbonat
  • Talkum
  • Titandioxid E 171
  • Riboflavin E 101

(medvergleich.de/inhaltsstoffe/laif-900-tabletten-filmtabletten-steigerwald-arzneimittelwerk-gmbh.html)

Anwendungsgebiete von Laif 900

Da es sich bei Laif 900 um ein Antidepressivum handelt, kann es seine Wirkung vor allem bei den folgenden Krankheitsbildern entfalten:

  • psychovegetative Störungen
  • depressive Verstimmungszustände
  • nervöse Unruhe
  • nervös bedingte Angstzustände
  • nervös bedingte Schlafstörungen

Zudem kann Johanniskraut bei depressiven Phasen während der Pubertät oder bei Beschwerden während der Wechseljahre hilfreich sein. Gerade in diesen beiden Zeitabschnitten treten häufig Stimmungsschwankungen und Nervosität auf. Auch zahlreiche andere Beschwerden vermag Johanniskraut laut der Naturheilkunde zu lindern (heilkraeuter.de/lexikon/j-kraut.htm).

Laif 900 Wirkung bei innerer Anwendung

Das Laif Johanniskraut wird vor allem bei auftretenden depressiven Stimmungslagen (atypische Depressionen) oder bei Angstzuständen, die aus diesen Stimmungslagen resultieren, verordnet. Neben Angstzuständen können durch Laif 900 Balance Tabletten zudem Unruhezustände sowie nervöse Unruhe durch Johanniskraut deutlich reduziert werden. Dies ist vor allem der beruhigenden Wirkung von Johanniskraut zuzuschreiben. Auch bei Schlafstörungen aufgrund von Nervosität kann dieses pflanzliche Arzneimittel hilfreich sein und den Griff zur chemisch-synthetischen Schlaftablette ersparen. Bei Problemen mit dem Einschlafen kann es abends eingenommen werden. Schon lange wird Johanniskraut in Form von Tee bei Magen- und Verdauungsproblemen bekannt. Die Laif 900 Wirkung ist inzwischen durch verschiedene Studien wissenschaftlich erwiesen (johanniskrautoel.com).

Äußerliche Anwendung von Laif Johanniskraut

Auch wird Johanniskraut zur äußerlichen Anwendung genutzt. Allerdings beruft man sich hier vor allem auf Laif 900 Erfahrungen, die von Patienten weitergegeben werden. Daher konnte die Wirkung von Johanniskraut bei äußerlicher Anwendung bis heute nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden. Normalerweise wird es als Johanniskraut-Öl (Oleum Hyperici) zur Linderung von Beschwerden aufgrund kleinerer Verletzungen oder Wunden verwendet. Auch bei sehr leichten Verbrennungen (erster Grad) kann man das Öl einsetzen. Zudem hilft es bei Muskelschmerzen. Johanniskraut-Öl wird zur äußerlichen Anwendung einfach auf die entsprechenden Stellen aufgetragen und leicht einmassiert (docjones.de/wirkstoffe/echtes-johanniskraut/johannisoel).

Wie sollte man Laif 900 Tabletten einnehmen?

Mediziner raten generell von der Selbsttherapie ab, auch wenn es vom Johanniskraut mit dem Laif 900 BALANCE-Präparat eine rezeptfreie Version gibt, die wirkungsmäßig zum verschreibungspflichtigen Produkt identisch sein dürfte. Da es jedoch zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen kann, sollte immer ein erfahrener Arzt zurate gezogen werden. Außerdem kann das Naturheilmittel gerade bei zu hoher Dosierung Nebenwirkungen hervorrufen.

Bezüglich der Dosierung wird für eine gute Wirkung Laif mit 900 mg Johanniskrauttrockenextrakt empfohlen. 1x täglich 1 Filmtablette nach dem Frühstück mit Flüssigkeit einnehmen. Gerade Psychiater betonen immer wieder, dass geringe Dosen nicht die nachgewiesene antidepressive Wirkung haben und Tees oder sonstige Johanniskrautpräparate aus der Drogerie oder dem Supermarkt nur Placebo-geeignet seien. Wer also zum Beispiel das Produkt Neuroplant AKTIV mit 600mg Wirkstoff kauft, müsste demnach anderthalb Tabletten davon pro Tag einnehmen, ob die volle Wirkung des pflanzlichen Antidepressivums erhalten zu können. Insofern ist die Produktvariante des Laif 900 Balance die komfortablere Wahl mit nur einer Tablette pro Tag.

Bei der Dosierung bzw. medikamentösen Therapie ist generell zu berücksichtigen, dass die Wirkung erst allmählich aufgebaut wird. Daher sollte die Einnahme des Arzneimittels sehr konsequent erfolgen und sich über einen Zeitraum von mindestens 14 Tagen erstrecken.

Eine maximale Dauer ist aufgrund der guten Verträglichkeit nicht vorgeschrieben. Allerdings sollte die Einnahme durch einen Arzt überwacht werden. Zeigt sich nach 4 bis 6 Wochen keine grundlegende Verbesserung des Gesundheitszustandes durch Abklingen der Symptome, sollte mit dem Arzt besprochen werden, ob eine weitere Behandlung mit diesem Mittel noch sinnvoll ist, oder ob zu einem stärkeren, chemischen Antidepressium wie Mirtazapin, Citalopram oder Opipramol zu greifen ist (europa-apotheek.com/laif-900-tabletten-2068551.html).

Welche Laif Nebenwirkungen sind bekannt?

Wie bei vielen anderen pflanzlichen Arzneimitteln treten auch bei Johanniskraut eher sehr selten Nebenwirkungen auf; vgl. auch unseren Übersichtsartikel Antidepressiva Nebenwirkungen).

  • Manchmal kann es bei Patienten mit sehr heller Haut während der Einnahme zu einer erhöhten Lichtempfindlichkeit (Photosensibilisierung) kommen und Reaktionen hervorrufen, die einem Sonnenbrand ähneln. Deshalb sollten Menschen, die unter einer solchen Überempfindlichkeit gegen Sonnenlicht leiden, aufgrund dieser Nebenwirkungen Laif 900 / Balance nicht einnehmen.
  • In seltenen Fällen wird von Magen-Darm-Beschwerden berichtet. So können Verstopfungen oder auch Völlegefühl auftreten.
  • Als sehr selten gelten Nebenwirkungen in Form von allergischen Reaktionen. Diese äußern sich dann unter anderem durch Müdigkeit, Juckreiz oder Unruhe.
  • Bei schweren Depressionen darf Johanniskraut nicht verordnet werden hier braucht es nahezu immer stärkere Mittel aus der Rubrik der chemischen SSRI, trizyklischen oder tetrazyklischen Antidepressiva.
  • Zu den Laif 900 Nebenwirkungen gehört auch, dass es die Wirkung von Verhütungsmitteln wie der Pille beeinflussen kann. Während der Anwendung von Laif 900 sollten Patienten auf ein Kondom, ein Diaphragma oder ähnliche Verhütungsmittel zurückgreifen, um eine Schwangerschaft zu vermeiden (fem.com/gesundheit/news/nebenwirkungen-von-johanniskraut-aufgepasst).

Wechselwirkung von Laif 900 mit anderen Medikamenten

Bei gleichzeitiger Einnahme von anderen Medikamenten sollte das Johanniskraut (auch als freiverkäufliches Laif Balance 900) nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt bzw. nach einem Gespräch mit einem Apotheker eingenommen werden. Grund dafür ist eine mögliche Wechselwirkung bei einer gleichzeitigen Einnahme.

  • Beispielsweise führt die gleichzeitige Einnahme von Gerinnungs-Hemmern (Antikogulatien) wie Marcumar und Johanniskrautpräparaten /-öl zu einer Verminderung der Wirkung dieser Hemmer.
  • Ebenfalls ist eine parallele Einnahme von Johanniskraut-Arzneien beispielsweise mit HIV-Mitteln (z. B. Indinavir, Nevirapin), Medikamenten gegen Herzschwäche (z. B. Digoxin) oder Medikamenten zur Immunabwehr-Unterdrückung (z. B. Ciclosporin, Tacrolimus) vor Transplantationen unbedingt zu vermeiden oder zumindest mit dem Arzt zu besprechen.
  • Auch eine Kombination mit anderen Antidepressiva, vor allem, wenn sie zur Wirkstoffgruppe der so genannten selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer gehören, ist strikt verboten. Werden sie dennoch gemeinsam eingenommen, kann es zu einem lebensgefährlichen Serotonin-Syndrom kommen (vgl. Serotoninspiegel), das mit Verwirrtheit, Fieber, Schwitzen und Zittern sowie massivem Blutdruckabfall einhergeht. Ein solches Serotonin-Syndrom kann sich bis hin zu einem komatösen Zustand verschlimmern. Daher sollten Antidepressiva niemals gemeinsam mit Johanniskraut eingenommen werden.
  • Auch schwangere bzw. stillende Frauen sollten Johanniskrautöl nicht nehmen, da die Wirkung auf Mutter und Kind noch nicht ausreichend erforscht ist.
  • Generell wird aufgrund der noch nicht ausreichend erforschten Laif 900 Nebenwirkungen davon abgeraten, Personen unter 12 Jahren mit Laif Johanniskraut zu behandeln.
  • Zudem weisen Mediziner immer wieder darauf hin, dass eine Selbstmedikation mit Risiken verbunden sein kann, gerade bei der zeitgleichen Einnahme von anderen Medikamenten zur Bekämpfung von Depressionen. Auch eine zu hohe Dosierung kann durchaus gefährlich sein, sel bst bei einem pflanzlichen Arzneimittel. Denn nicht jeder zugeführte Wirkstoff, sei er auch noch so verträglich, ist ungefährlich und kann vom Körper einfach ausgeschieden werden. Dies zeigen Laif 900 Erfahrungen in unterschiedlichen Patienten-Foren (onmeda.de/Wirkstoffe/Johanniskraut/wechselwirkungen-medikament-10.html).

Kosten für Laif 900 vs. Laif 900 Balance

Ein Laif 900 Preisvergleich zeigt, dass die Kosten für die einzelnen Mengen durch die in Deutschland noch geltende Preisbindung relativ stabil sind. Dies gilt zumindest für die „nicht“-Balance-Variante. So kostet eine Packung Laif 900 Filmtabletten mit einem Johanniskraut-Anteil von 900 mg und 60 Stück 37,90 Euro. Für eine Packung mit 100 Filmtabletten und ebenfalls 900 mg Johanniskraut muss man 59,90 Euro zahlen.

Ein Laif Preisvergleich (für die verschreibungspflichtige „Normalvariante“) lohnt sich vermutlich erst, wenn die Preisbindung aufgehoben wird, wozu Deutschland vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Oktober 2016 ja verurteilt wurde. Allerdings dürfen schon jetzt Online-Apotheken im Ausland verschreibungspflichtige Arzneimittel günstiger nach Deutschland verkaufen. Hier könnte für Patienten ein Blick ins Internet durchaus lohnenswert sein.
(shz.de/deutschland-welt/wirtschaft/arzneimittel-preisbindung-in-deutschland-ist-rechtswidrig-id15127331.html)

Macht man einen konkreten Preisvergleich für die nicht-verschreibungspflichtige „Balance“-Variante, zeigen sich gerade durch und über die Online-Apotheken bereits beträchtliche Preisschwankungen, siehe z.B. bei Arzneimittel-Preisvergleichern wie apomio.de oder medizinfuchs.de.

Online-Preisvergleiche für die nicht verschreibungspflichtige Variante Laif 900 BALANCE zeigen bereits heute hohe Preis-Unterschiede zwischen den Versandapotheken (hier Screenshot einer Recherche über apomio.de am 10.11.2016)
Online-Preisvergleiche für die nicht verschreibungspflichtige Variante Laif 900 BALANCE zeigen bereits heute hohe Preis-Unterschiede zwischen den Versandapotheken (hier Screenshot einer Recherche über apomio.de am 10.11.2016)

Siehe auch auf dieser Website:

Neuroplant Aktiv 600 / Novo 300

Interessante Videos zu Johanniskraut bzw. Angststörungen

Im Internet gibt es zahlreiche Video-Beiträge zu Johanniskraut, Angststörungen und nervöser Unruhe. Sowohl Fachleute als auch Laien geben wichtige und wertvolle Hinweise zu Depressionen und Johanniskraut. Hier zwei interessante Videos:

Ängste, Phobien, Panikattacken > Angststörungen und Angsterkrankungen behandeln