Archiv der Kategorie: Magazin

Angst verrückt zu werden

„Die Gedanken in meinem Kopf rasen, ich finde keinen Halt und kann mich unmöglich selbst beruhigen. Ich denke wirklich, ich werde gleich vollkommen wahnsinnig“, schreibt „Fux“ in einem Forum der Seite leben-mit-angst.de/showthread.php?t=1121. Wie die Antworten auf diesen Beitrag zeigen, steht der Betroffene mit seiner inneren Unruhe, seinen Panikattacken und seiner Angst verrückt zu werden bei Weitem nicht alleine da.

„Häufig denken wir, wenn wir Angst haben, wenn wir depressiv sind, wenn wir grübeln, Zwangsstörungen haben, es geht nur uns so. Aber das stimmt gar nicht. Es geht vielen Menschen so“, weiß die Diplompsychologin Franziska Luschas aus ihrer Praxiserfahrung zu berichten. (https://www.youtube.com/watch?v=4CfgEKHSjbA) Angst verrückt zu werden weiterlesen

Traurigkeit überwinden und besser mit Trauer umgehen

Der Verlust eines geliebten Menschen, etwa ein Freund, Verwandter oder Lebenspartner, löst tiefe Traurigkeit in uns aus. Traurigkeit in einer Beziehung oder das Ende der Beziehung mit Trennungsschmerz konfrontiert uns mit Einsamkeit und Liebeskummer. Eine schwere Krankheit, das Gefühl der Ablehnung und Ausgrenzung können ebenfalls Trübsinn und Schwermut in uns auslösen. Traurigkeit überwinden und besser mit Trauer umgehen weiterlesen

Autophobie – Die Angst vor dem Alleinsein

Als soziale Wesen sind wir Menschen gerne in Gesellschaft, ab und zu sind wir aber auch gerne mal alleine, brauchen etwas Zeit für uns, genießen die Ruhe. Bei Menschen mit Autophobie ist es anders, sie haben Angst, alleine zu sein, dieser Zustand reicht von einem Unwohlgefühl bis hin zu panischer Angst. Die Autophobie gilt als psychische Störung (vgl. psychische Störungen) und tritt in unterschiedlichen Formen auf. Autophobie – Die Angst vor dem Alleinsein weiterlesen

Klopftechnik(en) gegen Angst, Nervosität, Panik, Depressionen?

M.E.T., E.F.T., PEP und Co. – Klopftechniken als Hilfe?

Dass „Klopftechniken“ so „in“ sind, wundert manchen wenig. Denn: In manchen Fällen scheinen psychologisch-psychiatrische Phänomene wie Angst, Nervosität, Panik, Phobien und Depressionen resistent gegen herkömmliche Therapieformen wie Psychotherapie oder Psychopharmakologie zu sein. Oft wandern Betroffene von Arzt zu Arzt, aber nichts scheint zu helfen. Dann könnte es sich lohnen, die sogenannte Klopftechnik auszuprobieren, auf die Anfang der 1980er Jahre der Psychologe Dr. Roger Callahan mehr oder weniger durch Zufall stieß. Was es damit auf sich hat, lesen Sie hier:

Was verbirgt sich hinter der Klopftherapie? / Was sind Klopftechniken?

Bei der Klopftechnik handelt es sich, kurz gesagt, um zwei Verfahren:

  • die Meridian-Energie-Technik (MET) nach Dr. Rainer Franke und Regina Franke und
  • die Emotional Freedom Techniques (EFT) nach dem US-Amerikaner Gary Craig.

Klopftechnik(en) gegen Angst, Nervosität, Panik, Depressionen? weiterlesen

Angstbewältigung: Angst bewältigen mit den richtigen Strategien

Angstbewältigung & Angstbewältigungsstrategien

Bei Ängsten werden körperliche Symptome als drohende Gefahr wahrgenommen (Vgl. Müller et al., Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie; 2015, S. 131). Schon Epiktet, grich. Philosoph 50-138 n. Ch. erkannte: „Nicht die Dinge an sich beunruhigen den Menschen, sondern seine Sicht der Dinge.“ Eben an dieser Tatsache setzen die Angstbewältigungsstrategien an. Angstbewältigung: Angst bewältigen mit den richtigen Strategien weiterlesen

Vegetatives Nervensystem beruhigen

Das vegetative Nervensystem stärken und beruhigen

Das vegetative Nervensystem hat eine Sonderrolle im Organismus, denn es steuert rund um die Uhr alle lebenswichtigen Funktionen des Körpers. Im Gegensatz zum somatischen Nervensystem, das der bewussten Kontrolle des Menschen unterliegt, funktioniert das vegetative Nervensystem autonom, also selbständig. Bedeutet das, dass Sie Ihr vegetatives Nervensystem nicht positiv beeinflussen können? Die gute Nachricht ist, ein überreiztes vegetatives Nervensystem lässt sich auf ganz unterschiedliche Weise stärken. Hier stellen wir Ihnen einige Möglichkeiten vor, das vegetative Nervensystem zu beruhigen. Vegetatives Nervensystem beruhigen weiterlesen

Was ist eigentlich Dentophobie?

Die Dentophobie, auch Zahnbehandlungsphobie oder Oralphobie genannt, ist eine erlernte Angststörung aus dem Spektrum der Phobien. Der unter Dentophobie leidende Patient hat eine panische Angst vor dem Zahnarztbesuch. Er zögert die Behandlung beim Zahnarzt darum über einen möglichst langen Zeitraum hinaus (Vermeidungsstrategie). Oft so lange, bis die Behandlung aufgrund sehr starker Schmerzen nicht mehr zurückgestellt werden kann. Im schlimmsten Fall führt die Dentophobie aufgrund der Nichtbehandlung der Zähne zu massiven Schädigungen am Gebiss, damit verbundenen chronischen Schmerzen und ästhetischen Problemen des Mundraumes.

Was ist eigentlich Dentophobie? weiterlesen