Lichttherapie gegen Depressionen (© magele-picture / stock.adobe.com)

Lichttherapie gegen Depressionen – Mit Tageslichtlampe die Psyche stärken und Wohlbefinden erhöhen

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden, das Wetter schlechter und Sonne Mangelware wird, dann wirkt sich dies auch auf die Psyche aus. Denn der Lichtmangel regt die Ausschüttung des Hormons Melatonin an, und dieses macht nicht nur müde, sondern drückt auch auf die Stimmung. Das trübe Wetter tut ein Übriges. Auch der Körpervorrat an Vitamin D sinkt mit der Zeit immer weiter ab und kann neben dem steigenden Osteoporose-Risiko das Immunsystem und die Stimmung stark beeinflussen.

Viele Menschen verbringen im Winter kaum noch Zeit im Freien und können dadurch noch weniger Sonnenlicht tanken. Elektrisches Licht aus herkömmlichen Glühlampen ist nicht ausreichend, um die Melatoninproduktion zu hemmen und die Bildung von Vitamin D anzuregen.



Die Helligkeit einer normalen Lampe liegt dabei etwa bei 200 bis 500 Lux, während natürliches Tageslicht selbst im Winter bei bewölktem Himmel immer noch etwa 3000 bis 4000 Lux aufweist. Licht regt Stoffwechselprozesse im Gehirn an und regelt die innere Uhr der Chronobiologie und den Schlaf-Wach-Rhythmus des Menschen. Wird dieser durcheinandergebracht, dann verliert der Organismus die zeitliche Orientierung, wie Dieter Kunz, Chefarzt der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig Krankenhaus erklärt.

Nachlassende Lichtstärke im Winter – Kann eine Lichttherapie mit speziellen Tageslichtlampen als Ausgleich helfen?

Bei fehlendem Sonnenlicht reagieren manche Menschen müde, gereizt, genervt, werden lustlos oder traurig und verlieren ihren Antrieb. Auch auf die berufliche Leistungsfähigkeit hat dies Auswirkungen, wie die Gesellschaft für Arbeitsmedizin warnt. Eine zeitweilige trübe Stimmung im Herbst und Winter ist jedoch noch nicht besorgniserregend. Meist hilft Bewegung oder sportliche Betätigung im Freien, damit die Psyche sich wieder erholt. Auf Dauer wird man durch Lichtmangel jedoch nicht nur antriebslos und müde, sondern es kann sich bei Menschen, die dazu neigen, tatsächlich eine Winterdepression entwickeln. Diese saisonal abhängige Depression (SAD) bleibt dann monatelang bestehen und lässt erst im Frühjahr wieder nach. Sobald die Tage kürzer werden, kehrt sie jedoch regelmäßig zurück. Wie Forscher herausfanden, wird bei Menschen mit einer Winterdepression länger Melatonin ausgeschüttet wird.


Beurer TL 30 Lichttherapiegerät - mit Lichttherapie gegen Depressionen? (Amazon*)
Beurer TL 30 Lichttherapiegerät – mit Lichttherapie gegen Depressionen? (Amazon*)

 

Die Beurer Tageslichtlampe ist ein Lichttherapiegerät mit einer Lichtstärke ca. 10.000 Lux bei 10 cm Abstand (Amazon*)
Die Beurer Tageslichtlampe ist ein Lichttherapiegerät mit einer Lichtstärke ca. 10.000 Lux bei 10 cm Abstand (Amazon*)

Traurigkeit und Melancholie müssen nicht sein

Wenn Erfahrungen depressiver Beschwerden wie Müdigkeit, Gefühlsverlust, starke Lethargie und Lustlosigkeit mehrere Wochen anhalten und das Leben stark beeinflussen, ist ein Arztbesuch angeraten. Insbesondere eine depressive Verstimmung, die zwei Jahre hintereinander jeweils in der dunklen Jahreszeit auftritt, deutet auf eine Winterdepression hin, die mit einer Lichttherapie gut behandelbar ist. Auch Symptome wie ein steigendes Schlafbedürfnis, eine Gewichtszunahme und eine plötzliche Vorliebe für Süßes, Kartoffeln, Teigwaren oder andere kohlenhydratreiche Lebensmittel sprechen für eine saisonale Depression. Im Gegensatz zu einer normalen Depression leiden Betroffene nicht an Schlaflosigkeit und Appetitmangel, sondern haben ein ausgeprägtes Schlafbedürfnis sowie Heißhungerattacken. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass neben der Ausschüttung des müde machenden Melatonins auch das stimmungsaufhellende Serotonin gehemmt wird. Dies könnte nach Ansicht von Experten den Appetit auf Nudeln und Schokolade erklären, denn hier ist Serotonin enthalten.

Lichttherapie: Sonnenlicht regt die Bildung von Vitamin D an

Seit 1987 ist die saisonal abhängige Depression als eigene Krankheit anerkannt. Forscher der Cornell Universität (USA) fanden heraus, dass eine solche Depression Menschen in allen Kulturkreisen betreffen kann. Eine durch Lichtmangel ausgelöste Erhöhung des Melatoninspiegels führt allerdings vor allem in Regionen zu einer saisonalen Depression, wo die Tage im Winter sehr kurz sind. So leiden zum Beispiel eher die Menschen in Nordeuropa, Alaska oder Kanada, also in Gebieten mit wenigen Stunden Tageslicht und viel bewölktem Himmel unter der Winterdepression, in Italien, Spanien oder Florida ist sie dagegen kaum ein Problem. Zwischen zehn und zwanzig Prozent der Nordamerikaner und Europäer haben Erfahrungen mit dieser Art Leiden, meist Erwachsene bis zum Alter von etwa 50 Jahren, denen eine Lichttherapie somit nützen würde.

Dass man gegen Abend müde wird, ist natürlich durchaus sinnvoll. Das Tageslicht wirkt über das Auge auf die Zirbeldrüse im Gehirn ein und reguliert so die Melatoninproduktion. Auch bei Tieren wie zum Beispiel Bären, Igel oder Eichhörnchen wird so der Winterschlaf ausgelöst. Wie Forscher herausfanden, hält bei Menschen mit einer saisonalen Depression die nächtliche Melatoninausschüttung während der Wintermonate länger an. Daher sind sie auch morgens noch erschöpft und müde.



Lichttherapiegerät als Heilmittel?

Abhilfe kann hier die Behandlung mit einem Lichttherapiegerät schaffen. Als man neben den Sehzellen weitere Zellen im Auge entdeckte, die einen Photorezeptor für Tageslicht (blaues Licht) enthalten, hat man herausgefunden, wie die innere Uhr von Licht gesteuert wird. So entstand die Idee, dass dieselben Effekte auch mit einer Lampe erreicht werden könnten. Wenn blaues Licht die Zellen erreicht, senden sie ein Signal zur inneren Uhr und beeinflussen damit den Schlaf-Wach-Rhythmus sowie zahlreiche Stoffwechselvorgänge.

Mit dem Licht als Zeitgeber steuert die innere Uhr das Zusammenspiel wichtiger Körperprozesse und bestimmt deren zeitliche Abfolge. Auch das Immunsystem, die physische Aktivität und die psychische Verfassung werden dadurch beeinflusst. Will man die Lethargie bekämpfen, dann kann man es also auch mit Lichttherapie statt mit Medikamenten probieren. Diese Behandlung ist wesentlich sanfter und greift weniger in den Hirnstoffwechsel ein als Psychopharmaka. Nebenwirkungen sind praktisch nicht vorhanden. An der Charité wurden bereits Erfahrungen mit der Behandlung von zahlreichen SAD-Patienten gemacht, die erfolgreich mit einer Lichttherapie gegen Depression behandelt wurden.


Lichttherapie: Die Beurer TL 80 Tageslichtlampe zur 10.000 Lux Tageslicht-Simulation war zum Zeitpunkt der Artikelpublikation der Nr. 1 Bestseller in der Rubrik "Tageslichtlampen" (Amazon*)
Lichttherapie: Die Beurer TL 80 Tageslichtlampe zur 10.000 Lux Tageslicht-Simulation war zum Zeitpunkt der Artikelpublikation der Nr. 1 Bestseller in der Rubrik „Tageslichtlampen“ (Amazon*)

Tageslichtlampe bringt schnelle Besserung

Lichttherapiegeräte, deren Helligkeit bei etwa 2 500 bis 10 000 Lux liegt, können auch zu Hause verwendet werden. Die Dauer der Behandlung ist dann davon abhängig, wie hoch die Intensität der Lampe ist. Eine Tageslichtleuchte von Philips hat zum Beispiel 10000 Lux und bringt bei einer halben Stunde Behandlung täglich bei 60 Prozent der Patienten schon nach einer Woche eine spürbare Linderung der Symptome. Wichtig ist, dabei, dass der vom Hersteller angegebene Abstand zwischen Gesicht und Tageslichtleuchte eingehalten wird. Von Zeit zu Zeit soll man dabei direkt in die Lampe blicken, da das Licht über die Augen wirkt. Gute Lichttherapiegeräte strahlen keine schädlichen UV-Strahlen ab, sodass man nicht beunruhigt sein muss, wenn man in die Tageslichtlampe schaut.


Philips Tageslichtlampe / Lichttherapiegerät HF3419 (Amazon*)
Philips Tageslichtlampe / Lichttherapiegerät HF3419 (Amazon*)

Laut Studien ist eine halbe Stunde bei 10 000 Lux oder zwei Stunden bei 2500 Lux ausreichend. Eine morgendliche Therapie ist zum Wachwerden sinnvoll, da das Melatonin dann schneller abgebaut wird. Die Lichttherapiegeräte nutzen den Teil des Lichtspektrums, den das menschliche Auge wahrnehmen kann. Dabei soll die gesamte Netzhaut ausgeleuchtet werden. Es ist jedoch nicht notwendig, die ganze Zeit direkt in die Tageslichtleuchte zu blicken. Es ist also möglich, vor dem Gerät etwa am PC zu arbeiten oder ein Buch zu lesen.

Wer sich selbst eine Tageslichtlampe kaufen möchte, hat die Wahl zwischen zahlreichen Produkten, die sich im Komfort, der Lichtintensität und dem Farbspektrum unterscheiden. Da speziell der Blaubereich hier wirksam ist, gibt es Produkte, die vorwiegend blaues Licht abgeben, beispielsweise bestimmte Lichttherapiegeräte von Philips und Beurer.

 

Nebenwirkungen durch Lichttherapiegeräte sind selten

Ein Zusatzeffekt ist die Anregung der Bildung von Vitamin D und die Wirkung gegen Osteoporose. Nebenwirkungen durch die Benutzung von Tageslichtlampen gibt es nur sehr selten.

Vereinzelt melden Patienten Beschwerden über Kopfschmerzen oder leichte Augenreizungen, die meistens nach der Lichttherapie wieder verschwinden. Patienten mit Augenkrankheiten wie Glaukom, Katarakt, Makulopathie und Retinopathie oder Erkrankungen des Sehnervs sollten allerdings vorsichtig sein. Ebenso sollten Patienten mit bestimmten psychischen Erkrankungen die Lichttherapie nur unter ärztlicher Aufsicht vornehmen.

Wer durch die Lichttherapie mit der eigenen Tageslichtleuchte keine Besserung bemerkt, sollte einen Arzt um Rat fragen, da dann möglicherweise andere therapeutische Maßnahmen sinnvoll sind.

Lichttherapiebrillen als Taktgeber für den Biorhythmus

Neben den Tageslichtleuchten gibt es auch Produkte zur Schlafverbesserung wie zum Beispiel Lichttherapiebrillen. Diese Geräte steuern mit bestimmten Lichtimpulsen in vorgegebenen Zeitabständen den Biorhythmus. Die Impulse mit blauem Licht wirken als Taktgeber für den Körper und seine innere Uhr. So kann der Schlaf und damit das Wohlbefinden verbessert werden.

Ob eine Lichttherapiebrille oder eine Tageslichtlampe von Philips – mit Produkten und Lichttherapiegeräten für die Lichttherapie haben Lethargie, Traurigkeit und Melancholie auch im Winter keine Chance mehr.


Lichttherapiebrille - Luminette 3 (Amazon*)
Lichttherapiebrille – Luminette 3 (Amazon*)
Immer häufiger sieht man auch Lichttherapiebrillen im Einsatz (Amazon*)
Immer häufiger sieht man auch Lichttherapiebrillen im Einsatz (Amazon*)

Zusammengefasst weisen folgende Gefühle auf eine Winterdepression hin:

  • müde
  • gereizt
  • genervt
  • antriebslos
  • lustlos
  • gefühlsleer
  • lethargisch
  • traurig
  • Heißhunger auf Kohlenhydrate
  • Gewichtszunahme

Wenn Sie über längere Zeit diese Symptome an sich bemerken, sollten Sie eine Winterdepression und Lichttherapie gegen diese Form von Depression in Betracht ziehen.

Zum Weiterlesen auf dieser Website:

Hoffnungslos im Zuge psychischer Erkrankungen? – Hoffnungslosigkeit bekämpfen

Depressionen und Alkohol – ein fatales „Tandem“

(Extreme) Stimmungsschwankungen verstehen und damit umgehen


Lichttherapie gegen Depressionen (© magele-picture / stock.adobe.com)
Lichttherapie gegen Depressionen (© magele-picture / stock.adobe.com)