Traurigkeit überwinden (© haitaucher39 / Fotolia)

Traurigkeit überwinden und besser mit Trauer umgehen

Der Verlust eines geliebten Menschen, etwa ein Freund, Verwandter oder Lebenspartner, löst tiefe Traurigkeit in uns aus. Traurigkeit in einer Beziehung oder das Ende der Beziehung mit Trennungsschmerz konfrontiert uns mit Einsamkeit und Liebeskummer. Eine schwere Krankheit, das Gefühl der Ablehnung und Ausgrenzung können ebenfalls Trübsinn und Schwermut in uns auslösen.

Tipps, um Traurigkeit zu besiegen

Trauer und Traurigkeit sind grundlegende Emotionen des Menschen, sie sind natürliche Reaktionen auf Verlust. Die Trauer ist ein Teil des Verarbeitungsprozesses, der erste Schritt zu Akzeptanz und Neuanfang. Um Traurigkeit überwinden zu können, muss man zunächst Trauer zulassen, sich gezielt mit seinen Gefühlen auseinandersetzen und die neue Situation annehmen. Menschen trauern unterschiedlich stark.

Folgende Tipps können helfen, die Traurigkeit zu bewältigen

Trauer gewähren lassen, Gefühle zeigen, eventuell weinen, all das hilft, den Körper zu entspannen und ihm Gelegenheit zu geben, negative Emotionen zu verarbeiten. Mit Familie und Freunden über die traurigen Gefühle zu reden trägt dazu bei, die Traurigkeit zu überwinden. Das Gefühl, mit seinen Problemen und Sorgen nicht ganz alleine zu sein hilft, Traurigkeit zu besiegen. Wer sich schwer tut, sich anderen anzuvertrauen, kann seine Gedanken niederschreiben, etwa in Form eines Tagebuchs oder in Gestalt von Briefen an den geliebten Menschen. Seine Gefühle in einem gemalten Bild zum Ausdruck bringen kann nach einer Trennung helfen, Traurigkeit und Einsamkeit zu überwinden.

Folgende Sprüche und Zitate geben Mut:

„Tränen reinigen das Herz“ von Fjodor Michailowitsch Dostojewski

„Mit einem Bild möchte ich etwas Tröstliches sagen, so wie Musik tröstlich ist“ von Vincent van Gogh.

Buch: "Des Menschen Traurigkeit: Zwölf Gespräche - Warum läuft aktuell die sogenannte Coolness der Traurigkeit den Rang ab? Warum wird Traurigkeit zunehmend medikalisiert? Warum ist Traurigkeit das menschlichste aller Gefühle? Und: Können Tiere traurig sein? Zwölf Gespräche mit Philosophen, Psychiatern, Kulturwissenschaftlern und Psychoanalytikerinnen rücken aus unterschiedlichen Perspektiven die Traurigkeit ins Zentrum. Auch um ein gutes Wort für sie einzulegen." (Amazon)
Buch: „Des Menschen Traurigkeit: Zwölf Gespräche“ – „Warum läuft aktuell die sogenannte Coolness der Traurigkeit den Rang ab? Warum wird Traurigkeit zunehmend medikalisiert? Warum ist Traurigkeit das menschlichste aller Gefühle? Und: Können Tiere traurig sein? Zwölf Gespräche mit Philosophen, Psychiatern, Kulturwissenschaftlern und Psychoanalytikerinnen rücken aus unterschiedlichen Perspektiven die Traurigkeit ins Zentrum. Auch um ein gutes Wort für sie einzulegen.“ (Amazon)

Trauer bekämpfen mit Aktivität

Sport treiben kann sehr gut helfen, die Niedergeschlagenheit zu überwinden, beim Sport werden Endorphine freigesetzt, man fühlt sich kraftvoller und zufriedener. In Gesellschaft macht es doppelt so viel Spaß, die Ablenkung hat noch einmal eine positive Wirkung auf Körper und Geist. Um Niedergeschlagenheit und Melancholie zu überwinden (siehe melancholisch) hilft positives Denken. Bei Verlust und Trennungsschmerz oder Traurigkeit in einer Beziehung fällt einem dies sicher nicht leicht, aber es lohnt, sich einmal näher mit diesem Thema zu befassen.

Buchempfehlung: Die Macht Ihrer Gedanken, Kraftzentrale Unterbewusstsein, der Weg zum positiven Denken von Erhard F.Freitag und Carna Zacharias, Goldmann Verlag

Buch: "Die Macht Ihrer Gedanken - Kraftzentrale Unterbewusstsein: Der Weg zum Positiven Denken." (Amazon)
Buch: „Die Macht Ihrer Gedanken – Kraftzentrale Unterbewusstsein: Der Weg zum Positiven Denken.“ (Amazon)

Um Traurigkeit zu bewältigen hilft es, sich gezielt abzulenken. Andere Wege gehen, etwas Neues ausprobieren, dies kann ein neues Hobby sein oder eine Anmeldung in einem Verein. So kommt man aus der Einsamkeit heraus, gewinnt wieder neuen Lebensmut und kann die Traurigkeit überwinden. Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte, kann sich unter de.wikihow.com/Traurigkeit-überwinden informieren.

Traurigkeit überwinden – Wann sollte man Hilfe in Anspruch nehmen?

Wer das Gefühl der Aussichtslosigkeit bei der Bewältigung von Trauer und Schmerz hat, sollte professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Hier kann die erste Ansprechperson erst einmal der Hausarzt sein, der nach einem ausführlichen Gespräch bei Bedarf einen Therapeuten oder eine Selbsthilfegruppe vermittelt. Der Austausch mit Menschen, die ähnlich Schweres erlebt haben, tut gut und kann traurige Gefühle überwinden. Eine weitere Möglichkeit ist ein Internetforum, wo Trauernde miteinander kommunizieren können.

Depressionen erkennen

Eine häufige Reaktion auf Verlust sind Depressionen, die sich mit folgenden Symptomen bemerkbar machen können: Gefühle der Schuld, der Wertlosigkeit, der Furcht oder der Hoffnungslosigkeit. Die Grenzen zwischen tiefer Trauer und beginnenden Depressionen sind nicht immer leicht zu erkennen, bei Zweifeln sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden.

Depressionen: Arten / Formen, Symptome / Diagnosekriterien, Behandlung / Therapie

Reaktive Depression – Was ist das? Wie behandeln?

Die Phasen der Trauer

Trauer braucht Zeit, und um die Traurigkeit überwinden zu können und damit die Seele keinen Schaden nimmt, sollte man sich die Zeit nehmen, die verschiedenen Phasen der Trauer zu durchleben. In der Anfangsphase hat man das Geschehene noch nicht richtig erfasst, manche sind verzweifelt, wie versteinert oder verlieren die Orientierung.

Je nach Grund der Trauer kommen Gefühle wie Angst, Schuldgefühle, Gefühle der Einsamkeit und Hoffnungslosigkeit oder auch Wut zum Vorschein. Diese Gefühle sollte man zulassen, den Schmerz fühlen, es hilft, traurige Gefühle zu überwinden.

Langsam beginnt eine Phase der Neuorientierung, nach Trennung oder nach dem Verlust eines Menschen beginnt nun die Suche nach neuen Wegen, die tiefe Traurigkeit wird zurückgelassen, man schaut wieder positiv und vertrauensvoll in die Zukunft.

Sprüche, die Mut machen

Zeit zum Heilen

Jede noch so schlimme Qual
Braucht Zeit zum Heilen.
Ich schicke dir einen kleinen Sonnenstrahl
er möge dein Herz erhellen

(Monika Minder)

Nur wer sein Gestern und Heute akzeptiert, kann sein Morgen frei gestalten. Nur wer loslässt, hat freie Hände, die Zukunft zu ergreifen. Autor: unbekannt

Das könnte Sie auch interessieren:

Melancholie > Was genau meint „melancholisch“? Kann man einem Melancholiker helfen?

Johanniskraut gegen Depression?