Progressive Muskelentspannung nach Jacobson - PME / PMR (© Kati Molin / Fotolia)

Progressive Muskelentspannung / Muskelrelaxation nach Jacobson zur Entspannung (gegen Ängste, bei Stress)

Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson (PME), auch bekannt als Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR), zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Entspannungsverfahren der Welt. Die Wirksamkeit dieser Methode wird seit fast 100 Jahren wissenschaftlich erforscht und gilt als allgemein anerkannt. Entsprechend findet die PME / PMR sowohl in der Medizin als auch begleitend bei verschiedenen Psychotherapie Arten breit gefächert Anwendung.

Die folgende Liste stellt nur einen kleinen, beispielhaften Ausschnitt der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten dar und erhebt keinesfalls den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Progressive Muskelentspannung / Progressive Muskelrelaxation wird verwendet:

Generell lässt sich sagen, dass die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen immer dort zur Anwendung kommt, wo Patienten sich übermäßig anstrengen oder anspannen. Aber auch im Alltag kann sie ein hilfreiches Instrument sein, zum Beispiel zum Einschlafen.

GU-Buch: Progressive Muskelentspannung, mit Audio CD (Amazon)
GU-Buch: Progressive Muskelentspannung, mit Audio CD (Amazon)

Geschichte und Entwicklung der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen

Die Methode der PME / PMR wurde begründet vom US-amerikanischen Arzt Edmund Jacobson (22. April 1888 – 7. Januar 1983), der die Auswirkung von muskulärer Anspannung auf körperliche und seelische Erkrankungen ausführlich erforscht und Entspannungsverfahren als Behandlungstechnik praktisch angewendet hat. Bereits 1929 publizierte er erste Ergebnisse für seine Fachkollegen, dem breiten Publikum wurde die Methode 1934 vorgestellt.

Jacobson fand heraus, dass übermäßig starke Anspannung und Anstrengung, wie sie mit Stress oder Angstzuständen einhergeht, zu einer dauernden Verkürzung der Muskelfasern führt. Er erkannte, dass wenn man den Körper regelmäßig aus der Erregung hinaus und in einen entspannten Zustand hinein führt, nicht nur der Muskeltonus dauerhaft reduziert wird. Auch das Zentralnervensystem wird reguliert und seine Aktivität herabgesetzt, so dass die Entspannung als Heilverfahren präventiv gegen alle möglichen somatischen und psychosomatischen Erkrankungen eingesetzt werden kann (siehe auch psychosomatische Dystonie).

Muskel-Entspannung nach Jacobson - mit Übungen auf CD (Amazon)
Muskel-Entspannung nach Jacobson – mit Übungen auf CD (Amazon)

Wie funktioniert die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson?

Der Hauptvorteil der PME / PMR ist, dass sie als rein körperliche Übung ohne großen Voraufwand – unter Anleitung sogar sofort – ausgeführt werden kann. Das heißt, diese Methode erfordert keinerlei Konzentration und man muss sich nichts mental vorstellen wie das beispielsweise bei Fantasiereisen der Fall ist. Es handelt sich bei dieser Entspannungstechnik auch nicht um eine Selbsthypnose, die auf direkte Art und Weise negative Gedanken bekämpfen hilft. Besser vergleichbar ist die PME / PMR mit der Klopftherapie: auch hier genügt es einfach nur die Übungen auszuführen, man muss dabei an nichts Bestimmtes denken und an nichts glauben. Die Wirkung auf die Psyche erfolgt indirekt über den Körper.

Die Bewegungsabläufe innerhalb der Übung können leicht erlernt und auch unter Anweisung ausgeführt werden. Diese Methode ist so einfach, dass sie auch für Kinder problemlos geeignet ist.

Es geht im Wesentlichen darum nacheinander verschiedene Muskelgruppen anzuspannen, die Spannung einige Sekunden lang zu halten und anschließend die Muskeln wieder zu entspannen. Die primäre Wirkung ist eine generell nachlassende Anspannung des Körpers. Die einsetzende Entspannung lockert nicht nur die betreffenden Muskelgruppen, sondern ist auch psychisch spürbar und hilft die Nerven beruhigen.

Die Kunst, im Alltag zu entspannen | Einübung in die progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (Amazon)
Die Kunst, im Alltag zu entspannen | Einübung in die progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (Amazon)

Entspannung nach Jacobson: Wie ist der Ablauf der Übungen?

Die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen beinhaltet ursprünglich 30 Muskelgruppen, wurde jedoch im Laufe der Anwendung weiterentwickelt. Die Zahl der Muskelgruppe kann entsprechend je nach Bedarf reduziert und an den individuellen Bedarf angepasst werden. Die genaue Abfolge der Muskeln, die man anspannen und anschließend wieder entspannen soll, gibt es bei verschiedenen Quellen als Text – praktischer ist eine gesprochene Anleitung auf CD, als MP3 Download oder auf Youtube.

Die Dauer der Übungen kann zwischen ca. 10 und 30 Minuten betragen, je nach Anwendung. Diese können sowohl im Liegen, als auch im Sitzen ausgeführt werden. Eine angenehme Atmosphäre mit gedämpftem Licht, beruhigender Musik und angenehmen Düften wird für die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen ausdrücklich empfohlen.

Beginnend mit den Händen werden anschließend die vorher festgelegten Muskelgruppen (meist über die Arme, Schultern, Gesicht, dann Oberkörper und schließlich Beine und Füße) abwechselnd für einige Sekunden angespannt und anschließend bewusst entspannt. Dabei ist es wichtig, den Unterschied zwischen der Spannung und der Entspannung bewusst wahrzunehmen. Die Aufmerksamkeit folgt den langsam ausgeführten Bewegungen.

Am Ende der Übung wird man entweder erfrischt und wach entlassen oder wenn die Übung als Hilfestellung zum Einschlafen ausgeführt wurde, ohne Ausleitung belassen.

Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen - Ein Trainingsprogramm (Amazon)
Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen – Ein Trainingsprogramm (Amazon)

Gegenanzeigen – wann sollte man die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen nicht anwenden?

Die Fachliteratur ist sich in Bezug auf Kontraindikationen für die PME / PMR nicht gänzlich einig. Fest steht, dass diese recht selten sind. So wird bei Migränepatienten eine Anwendung im direkten Vorfeld eines Anfalls nicht empfohlen. Dringlich abgeraten wird von der Anwendung bei akuten psychotischen Episoden. Niedriger Blutdruck verträgt sich allgemein nicht gut mit hochwirksamen Entspannungsübungen und sollte vorab mit dem Arzt abgeklärt werden.

Auch spezifische Probleme des Bewegungsapparates sollten im Vorfeld mit dem Arzt besprochen und geklärt werden. Hierbei muss insbesondere auch darauf Rücksicht genommen werden, ob die Übungen im Liegen oder im Sitzen durchgeführt werden sollten.

Allgemein gilt natürlich, dass die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen keine Psychotherapie und erst recht keine vollwertige medizinische Behandlung ersetzen kann. Ihre Wirksamkeit als Entspannungstechnik kann jedoch eine professionelle Therapie nachhaltig unterstützen. So kann sie beispielsweise im Verlauf einer Gesprächspsychotherapie zur Auflockerung beim Einstieg in eine Session verwendet werden.

Stressfrei durch Progressive Relaxation: Mehr Gelassenheit durch Tiefenmuskelentspannung nach Jacobson (Amazon)
Stressfrei durch Progressive Relaxation: Mehr Gelassenheit durch Tiefenmuskelentspannung nach Jacobson (Amazon)

Wo kann ich die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson erlernen?

Sowohl Volkshochschulen, als auch die meisten gesetzlichen Krankenkassen bieten Kurse zum Erlernen der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen an bzw. vermitteln entsprechende Kurse. Die AOK hat auf ihrer Webseite einen Kursfinder, der zum regional passenden Kurs führen kann. Bei der TK steht ein MP3 Download mit Anleitung zur Verfügung. Und die Barmer hat eine gesprochene Anleitung zur PMR nach Jacobson auf ihrem Youtube Kanal hochgeladen. Für Kinder gibt es spezielle Anleitungen, welche die Übungen mit einer imaginierten Geschichte verknüpfen.

Für tiefergehend Interessierte hält der Fachbuchhandel eine Reihe von Werken mit hilfreichen Bebilderungen und erklärendem Text bereit. Meist hängt auch eine CD mit gesprochenen Anleitungen an.

Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen – Weiterführende Links:

Offizielle Website zum eBook "Angst verstehen" mit Textauszügen & mehr.