Dysmorphophobie / körperdysmorphe Störung –
wenn die körpereigene Wahrnehmung trügt

Die Dysmorphophobie (auch: körperdysmorphe Störung oder Entstellungssyndrom) gilt als eine psychische Erkrankung, der eine gravierende Wahrnehmungsstörung des eigenen Körperbildes vorausgeht. Die Betroffenen fühlen sich oder einzelne Teile ihres Körpers entstellt, obwohl meistens, rein organisch, kein Grund dazu besteht. Sie leiden unter zwanghaften Gedanken, die weit über die ab und an bestehende normale Unzufriedenheit mit dem … Dysmorphophobie / körperdysmorphe Störung –
wenn die körpereigene Wahrnehmung trügt
weiterlesen