Tetrazyklische Antidepressiva und ihre Wirkung im Überblick

Tetrazyklika erklärt: Psychopharmaka der zweiten Generation erhöhen Noradrenalin- und Serotoninlevel Unsere wechselnden Stimmungslagen sind äußeren Reizen, genetischer Disposition und dem sehr komplexen Zusammenspiel verschiedener Hormone und Botenstoffen (Neurotransmitter) und einigen weiteren Faktoren geschuldet. Auffällig ist, dass manifeste Depressionen, die am psychischen Empfinden und am Verhalten des Betroffenen festgemacht werden können, in der Regel von einer … Tetrazyklische Antidepressiva und ihre Wirkung im Überblick weiterlesen